ARC Specialties testet VDM® FM 625

Das in Houston, Texas, ansässige Unternehmen ARC Specialties, Spezialist für Schweißen, automatisierte Prozesse und komplexe Projektlösungen, hat den Werkstoff VDM® FM 625 hinsichtlich seiner Verarbeitbarkeit getestet. Das Ergebnis: Der Schweißdraht punktet mit außergewöhnlich vorteilhaften Eigenschaften.

6.  Mai  2021

Während einer Versuchsserie von WIG-HD-Schweißungen mit unterschiedlichen  Abschmelzleistungen und Geschwindigkeiten überzeugte der Schweißdraht von VDM Metals auf ganzer Linie. Auch bei Tests mit hoher Abschmelzleistung (Drahtfördergeschwindigkeit 711 cm/min – 280 IPM – 0,045‘‘) bestand ein ausgezeichneter Drahtvorschub während des Schweißvorgangs. Weiterhin hoben die Schweißexperten die ausgezeichnete Kantenbenetzung der Schweißraupen hervor. Die entstandenen Schweißraupen waren gerade und erzeugten eine saubere Schweißnahtoberfläche.

Auch der Draht konnte in der Testserie punkten. Die glatte Drahtoberfläche des Schweißzusatzwerkstoffes führte zu minimalen Oberflächenoxiden, reduzierte den Abrieb der Drahtoberfläche und sorgte für einen verbesserten Drahtvorschub.

VDM® FM 625 ist ein vielfältig verwendbarer Nickel-Chrom-Molybdän-Schweißzusatzwerkstoff in Drahtform für das Verbindungsschweißen von VDM® Alloy 625 und anderen artähnlichen Legierungen in Nasskorrosions- und Hochtemperaturanwendungen. Er wird außerdem für korrosionsbeständige Auftragschweißungen in Rohren und Armaturen für die Ölförderung und auf Dampferzeugerrohren eingesetzt.

VDM Metals bietet den Werkstoff außerdem unter der Bezeichnung VDM® WS 625 als Bandelektrode für das Elektroschlackeauftragschweißen an. Es dient zur Beschichtung von niedriglegierten Werkstoffen als korrosionsbeständige Beschichtung für Sauergasanwendungen und zum Schutz vor Korrosion von Kesselrohren in Müllverbrennungsanlagen.

Die Tests wurden an ASTM A106 Grade B-Rohren und AISI 4140 durchgeführt. ASTM A106/ASME SA106 ist die Standard-Spezifikation für nahtlose Kohlenstoffstahlrohre, die für Hochtemperaturanwendungen eingesetzt werden. Sie umfasst die drei Güten A, B und C, und die gebräuchliche Güteklasse ist A106 Grade B. Sie wird in verschiedenen Industrien unter anderem für den Bau von Pipelinesystemen und Behältern verwendet. 4140 ist das AISI-Äquivalent zu 40CrMo4 und DIN 1.7225 und ist einer der am häufigsten verwendeten niedrig legierten Stähle in der heutigen Technik.

Ihr Ansprechpartner

VDM Metals Mitarbeiter
Philipp Verbnik Head of Marketing Visitenkarte
Route VDM Metals International GmbH Plettenberger Str. 2 58791 Werdohl